Vor

Verzeihung des Unverzeihlichen? Ausflüge in Landschaften der Schuld und der Vergebung

Autor/in: Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

Artikel-Nr.: 1683

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

21,30 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Verzeihung des Unverzeihlichen? Ausflüge in Landschaften der Schuld und der Vergebung"

Die Moderne hat vielfache Entschuldungen entwickelt: Soziale, psychologische, pathologische; gesellschaftspolitische Schranken engen den Entscheidungsraum und damit die Schuld des Handelnden ein oder verstellen sie sogar gänzlich. Auch unter naturwissenschaftlichen Vorzeichen wird eine Schuldfähigkeit des Menschen bestritten: Handeln, Fühlen, Denken seien neurobiologisch festgelegt. Dem stehen jedoch Argumente einer grundsätzlichen Schuldfähigkeit des Menschen gegenüber – sogar bei verminderter Freiheit. Ist Verminderung von Freiheit vielleicht selbst schon ein Anzeichen von (eigener oder fremder) Schuld?

broschiert
234 Seiten
21 x 14,8 cm

 

Weiterführende Links zu "Verzeihung des Unverzeihlichen? Ausflüge in Landschaften der Schuld und der Vergebung"

Weitere Artikel von Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
 
 
 
 

Zuletzt angesehen