Zurück
Vor

Das Gnadenbrünnlein

Autor/in: Lisbeth Burger

Artikel-Nr.: 471

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

12,90 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Das Gnadenbrünnlein"

Wie vermittelt man Kindern die Bedeutung der Beichte? Wie führt man sie behutsam zu diesem Sakrament? - Diese Fragen muss sich auch Lisbeth Burger gestellt haben. Ihre Antwort ist ein Buch, das Kindern in Form einer Erzählung genau das nahebringt. Dabei geht es ihr nicht um schulmeisterliche Wissensvermittlung, sondern um die Vermittlung eines Gespürs für das Sakrament. Als geübte Schreiberin gelang es ihr dabei, sich auf die Ebene der Kinder einzustellen ohne kindlich zu formulieren. So schrieb sie zwar im Stil ihrer Zeit, vermied aber allzu "Süßes", das uns heute die Lektüre vieler Bücher, besonders Kinderbücher aus dieser Zeit so verleidet.

Entsprechend dem Aufbau des klassischen Kommunionunterrichts behandelt dieses Buch den ersten Abschnitt: die Vorbereitung auf die Erstbeichte. Der Leser begleitet die  vier "Helden", 2 Mädchen und 2 Buben, den "Vier von der letzten Bank", auf ihrem Weg vom beginnenden Unterricht nach den Sommerferien bis zur Erstbeichte vor Weihnachten.
Und auch wenn es eigentlich nur der erste, in sich abgeschlossene Teil der Trilogie rund um die Erste Heilige Kommunion ist, betrachten doch viele gerade dieses Werk als das Herzstück der Reihe. Dies mag auch daran liegen, dass es kein vergleichbares Buch gibt. Über die Erstkommunion bzw. ihre Vorbereitung findet man so manche Erzählung. Aber im Bezug auf die Beichte gibt es sonst fast nichts. Sogar der allseits bekannte Wilhelm Hünermann muss in diesem Punkt passen. Übrigens steht Lisbeth Burger Hünermann in nichts nach. Sie wurde zu ihrer Zeit genau das, was Hünermann sich erst noch erwerben musste: hunderttausendfach verlegt. Besonders ihre Erzählung über die Erfahrungen einer Landhebamme wurde unter verschiedenen Titeln (40 Jahre Storchentante) hunderttausendfach bis au den heutigen Tag verkauft.

Als wenn sie es mit Herzblut geschrieben hätte, senken sich Worte und Bilder bei kleinen und großen Lesern tief ein; besonders jener Abschnitt, da alle Kinder in der Stube versammelt sind und die Mutter die Einsetzung der Heiligen Beichte schildert. Wer könnte von sich sagen, diesen Bericht je vergessen zu können.

Dieses Buch ist ein gutes Beispiel für die Ablehnung so vieler, Literatur in Kinder- und Erwachsenenbücher zu teilen. Ein gutes Buch kann jeder lesen - und dieses Buch ist so gut, dass es auch Erwachsene mit Gewinn lesen werden. Zahlreiche Illustrationen erläutern den Text und machen das Buch zu einem kleinen Schatz, den man - wie der Rezensent anmerkte - in die Hände eines jeden Kommunionkindes, sei es nun vor oder auch nach dem Festtag, sei es groß oder klein, wünscht.

gebunden
15,4 x 19,8 cm

 

Weiterführende Links zu "Das Gnadenbrünnlein"

Weitere Artikel von Lisbeth Burger
 
 
 
 

Zuletzt angesehen